Plenartagung Oktober 2017

Home / Plenartagung Oktober 2017

Plenartagung Oktober 2017

Am vergangenen Wochenende vom 27. bis 29. Oktober 2017 tagte der Landesschülerrat Sachsen-Anhalt in der Jugendherberge in Halle (Saale). Unsere Plenartagung begann am Freitag 19 Uhr, alle Berichterstattungen der Arbeitskreise, der Projektgruppe sowie des Vorstandes wurden in circa anderthalb Stunden präsentiert und diskutiert. Anschließend wurde das Plenum geschlossen und die Abendgestaltung schloss sich an.

Der Samstag fing zu dieser Plenartagung vergleichsweise früh an, bereits 7.50 Uhr überraschte Emily, Vorstandsbeisitzerin, mit einem Energizer in Form einer 10-minütigen Tanzeinlage. Noch bevor wir uns mit Förderschulen und der Vorbereitung des „Forum der Generationen“ widmeten, fand natürlich das Frühstück statt. Mit unserer Positionierung über Sexualerziehung, welche vorerst abgelehnt wurde und erneut zum „Arbeitskreis – Inhaltliche Positionierung“ geht, beschäftigten wir uns am Nachmittag. Anschließend debattierten wir über politische Bildung im Allgemeinen und fanden Parallelen zum von uns bereits geforderten Unterrichtsfach der Allgemeinbildung. Vor dem Abendessen wurde uns noch durch Emily das Bundesnetzwerk „Schule für alle“ vorgestellt. An einer Veranstaltung dazu in Frankfurt a.M. nahm sie Anfang des Monats teil. Die Verabschiedung der zwei ehemaligen Mitglieder Michael und Fabian war der Mittelpunkt unserer Abendgestaltung des Samstags.


Durch einen Feueralarm am Sonntagmorgen mussten wir alle die Jugendherberge verlassen und eine knappe halbe Stunde in der Kälte verharren. Zum Glück wurde durch den Einsatz der Feuerwehr keine Bestätigung eines Brandes festgestellt und wir konnten das Gebäude wieder betreten. Mit einer halbstündigen Verspätung starteten wir mit der Tagesordnung am Sonntag, wobei zuerst die Landesschulbeirat-Sitzung (LSBR) ausgewertet wurde. Zudem wurden dem Plenum alle geplanten Änderungen vorgestellt, welche überraschend doch nicht mit dem LSBR, sondern alleinig durch den Landtag besprochen und abgestimmt werden. Danach stellte der „Arbeitskreis-Schülervertretungsseminar“ ihre überarbeitete Präsentation sowie Spiele und Gesprächsimpulse zum Thema Mobbing vor. Das Mittagessen am Sonntag bildete den Abschluss der Plenartagung, durch das Sturmtief „Grischa“ hatten Mitglieder, vorwiegend aus dem Norden, Probleme, ihre Heimreise anzutreten.