Plenartagung März 2018

Home / Plenartagung März 2018

Plenartagung März 2018

Am 02.-04.03.2018 fand sich der Landesschülerrat Sachsen-Anhalt erstmalig, nach der Wahl des neuen Vorstandes, zur Plenartagung in Dessau-Roßlau ein. Mit einer vollen Tagesordnung wendeten wir uns vor allem an die Punkte mit der meisten Priorität:

Nach dem Eintreffen des gesamten Gremiums am Freitagabend und einer Berichterstattung der laufenden Arbeitsgruppen starteten wir am Samstagmorgen als Erstes mit einer Diskussion über die Stundentafel. Wie in einem anderen Post bereits erwähnt, war der Englischunterricht in den Grundschulen für uns von enormem Wert. Gerade in den ersten und zweiten Klassen sollte man die Kinder schon spielerisch für diese Weltsprache öffnen.

Darauf folgend bekamen wir einen Input zum Thema „Motivation von Schülerinnen und Schülern“ von einem unserer Vorstandsmitglieder Marcella. Nach dem Mittagessen begannen wir dann mit der Planung des diesjährig stattfindenden Landesschülertreffens, welches uns als Gastgebern besonders am Herzen liegt. Hierbei half uns Philipp, ein ehemaliges Mitglied des LSR, welches noch nach seiner Legislatur dem Rat zur Seite steht. Weiterführend kam es zu einer Diskussion über die künftige Zusammenarbeit mit weiteren Landesschülervertretungen und dem kommenden Umgang mit der Bundesschülerkonferenz (BSK).

Am Abend verabschiedeten wir uns von einem Mitglied, besser aber – wir verabschiedeten uns von einer Freundin. Durch einen von uns lang geprobten Tanz und einer Danksagung des Vorstandsvorsitzenden Michael sagten wir künstlerisch „Danke“ an Emily Schieferdecker für alle Mühen der Vergangenheit. Am Sonntagmorgen bearbeiteten wir die Punkte der Ämterbesetzung unserer Arbeitsgruppen. Als dieser Punkt abgearbeitet wurde, begannen wir mit der Planung für ein Workshoptreffen für Kreisschülerräte und beendeten mit der Feedbackrunde unsere Tagung. In nächster Zeit wird es, resultierend aus den drei Tagen, eine neue Positionierung zum Thema „Motivation von Schülerinnen und Schülern“ geben, womit wir die ehemalige Postion verbessern, als auch erweitern werden. Da das Thema der Stundentafel doch weitläufiger ist, als wir dachten, wird es auch bei der folgenden Plenartagung im April nochmals eine große Rolle für uns spielen.