Landesschülertreffen 2018

Home / Landesschülertreffen 2018

Vom 08.06. bis 10.06.2018 fand unser langfristig geplantes Landesschülertreffen in Wolmirstedt bei Magdeburg im Bildungs- & Freizeitzentrum Wolmirstedt statt.

Nachdem am Freitag alle Mitglieder und Teilnehmer eingetroffen waren, eröffnete die Staatssekretärin Frau Eva Feußner das Landesschülertreffen mit ihrem Grußwort und der Einladung auf eine Diskussion. Anschließend erfolgte die Vorstellung aller Teilnehmenden durch eine Reihe von Kennlernspielen, in einer gemütlichen Runde haben wir den Abend gemeinsam ausklingen lassen. Doch alzu spät wurde es nicht, da wir wussten, dass der nächste Tag sehr lang und anstrengend werden würde.
Am Samstag gegen 9 Uhr trafen die bildungspolitischen Sprecherinnen Frau Angela Kolb-Janssen (SPD) und Frau Monika Hohmann (Die Linke), sowie Prof. Dr. Feller der Uni Halle und Frau Sylvia Ruge von der DKJS zur Podiumsdiskussion ein. Es entstanden rege Diskussionen über Lehrermangel, Suchtprävention, Schulsozialarbeit, Allgemeinbildung, Integration und vielem mehr. Nach der Podiumsdiskussion stärkten wir uns etwas und es folgte die Zukunftswerkstatt. Diese begleitete uns den ganzen Nachmittag, da sie sich in drei Teile gliederte. Diese beinhalteten zum einen die Kritik-, die Utopie- und zum andern die Realitätsphase. Kreativ wurden Lösungswünsche für Problematiken gefunden, die viele Teilnehmer beschäftigten. Zum Abendbrot grillte der LSR für alle Teilnehmer und wieder wurde der Abend gemeinsam verbracht.
Sonntag starteten wir mit Workshops, welche Rhetorik, Schülervertretungsseminar und Mobbing als Themen aufgriffen, nach diesen wurden die Ergebnisse der Zukunftswerkstatt vom Samstag vorgestellt. Einer unserer Moderatoren, nämlich Philipp, leitete zum Abschluss noch eine Feedbackrunde ein. Nach dieser bedankten und verabschiedeten wir uns bei ihm, denn er begleitete den LSR 12 Jahre und geht nun seinen eigenen Weg.

Wir hoffen, allen Teilnehmern hat es gefallen und sind mit neuen Werkzeugen für eine gelungene Schülervertretungsarbeit sicher heimgekehrt.