Category Archives: Bilder

Home / Archive by category "Bilder" ()

Plenartagung August 2016

Der Landesschülerrat traf sich vom 19.08.16 bis 21.08.16 in der Jugendherberge Magdeburg zu ihrer ersten PT im neuen Schuljahr. Am Freitag besuchten der Vorsitzende Michael Benecke und der stellvertretende Vorsitzende Benjamin Künne den Festakt „25 Jahre Landeselternrat Sachsen-Anhalt“ in der Staatskanzlei in Magdeburg.
Am Samstag beschäftigte sich das Plenum unteranderem mit der neuen Oberstufenverordnung und der Auswertung des Landesschülertreffens.
Am Samstag Abend verabschiedeten wir die Mitglieder, die aufgrund ihres Schulabschlusses aus dem Amt schieden.
Am Sonntag fand eine aufschlussreiche LSR-Klausur statt.

 

IMG_1182 (640x427)

Landesschülertreffen 2016

„Bildung macht Schule“ – Landesschülertreffen 2016

Am vergangenen Wochenende (17.6.-19.6.2016) fand das Landesschülertreffen (LST) vom Landesschülerrat Sachsen-Anhalt statt. Aller zwei Jahre lädt der Landesschülerrat Schülerinnen und Schüler von verschiedenen Schulen des Landes nach Wolmirstedt in das dortige Bildungs- und Freizeitzentrum ein, um ihr ehrenamtliches Engagement zu würdigen und Erfahrungen auszutauschen. Gleich am Freitag besuchte uns der neue Bildungsminister Marco Tullner. Er sprach zusammen mit Liza Stütz ein paar begrüßende Worte zu unseren Gästen. Im Anschluss lernten wir uns alle ein bisschen besser kennen. Dazu organisierte Philipp Pieloth unter anderem ein sehr gelungenes und amüsantes Improvisationstheater mit den Teilnehmern. Für den Samstag lud der LSR die Bildungspolitischen Sprecher/innen Frau Angela Gorr (CDU),
Frau Prof. Dr. Angela Kolb-Janssen (SPD), Herrn Wolfgang Aldag (Bündnis90/Die Grünen), Herrn Thomas Lippmann (Die Linke) und den Vorsitzenden des Kinder- und Jugendringes Sachsen-Anhalt zu einer Fishbowl-Diskussion ein. Dabei konnten die Jugendlichen mit den Politikern über aktuelle Themen der Bildungslandschaft diskutieren bzw. sich informieren. Dies war ein absolutes Highlight des Wochenendes. Des Weiteren führte der LSR eine so genannte Zukunftswerkstatt durch. Dabei wurde in kleinen Gruppen Kritik an der derzeitigen Bildungssituation in Sachsen-Anhalt geübt, eine utopische Schullandschaft erdacht und in der dritten Phase umsetzbare Arbeitsansätze zusammengetragen, die in der kommenden Zeit auf die Agenda des LSR kommen. Die wenig verbleibende Zeit am Sonntag wurde für ein paar interessante Workshops genutzt. Angeboten wurden Workshops zu den Themen Rhetorik, Mobbing und Rechte bzw. Pflichten von Schülern. Wir blicken zurück auf ein sehr schönes, produktives und gelungenes Wochenende mit tollen Gästen und tollen Teilnehmern. Vielen Dank dafür an alle Beteiligten!

Florian Schade
Leiter AK ÖA

April-Plenartagung in Wolmirstedt

Der Landesschülerrat Sachsen-Anhalt tagte am Wochenende vom 08. bis 10. April 2016 im BFZ Wolmirstedt. Hauptaugenmerk dieser Plenartagung war das geplante Landesschülertreffen. Die Tagung begann bereits am Freitag mit den Berichterstattungen aus den Arbeitskreisen und dem Vorstand.

 

Am Samstagvormittag stellte die AIFS-Vertreterin Annika Koslosky dem Plenum verschiedene Möglichkeiten vor, ein Jahr im Ausland zu verbringen. Dabei schilderte sie zunächst ihre eignen Erfahrungen und stellte dann unterschiedliche Auslandsprogramme dar, wobei sie insbesondere auf Inhalte und Ablauf eines Auslandsjahres einging. Die Bewerbungsformalitäten kamen allerdings auch nicht zu kurz. Der zweite Tagesordnungspunkt für den Vormittag war die Großgruppenmethode für das Landesschülertreffen. Es wurden zwei Methoden erarbeitet: Zukunftswerkstatt und Open Space. Letztendlich wurde sich für die Zukunftswerkstatt entschieden. Die Teilnehmer durchlaufen dabei 3 Phasen. Sie beginnen mit der Kritikphase, nach welcher die Utopiephase folgt. Die letzte Phase ist die Realitätsphase. Die Zukunftswerkstatt wurde bereits auf dem Landesschülertreffen 2014 genutzt und hat sich somit bewährt. Nach einer Mittagspause setzte sich das Plenum mit der weiteren Planung des Landesschülertreffens 2016 fort. Dazu wurde zunächst das Vergangene ausgewertet und anschließend die Aufgabenverteilung vorgenommen. Des Weiteren bereitete das Plenum die Podiumsdiskussion vor.

 

Diese Vorbereitung wurde dann am nächsten Morgen fortgesetzt. Bereits auf der letzten Plenartagung entschied sich der Landesschülerrat für eine „Fish Bowl Diskussion“. Nun wurde festgelegt, wie diese genau stattfinden soll. Dazu erarbeitete das Plenum eine Variante, die Fragen zu stellen, erstellte eine Sitzordnung und bestimmte Moderatoren. Zudem wurden verschiedene Themen erarbeitet, die bei der Diskussion angesprochen werden. Die Plenartagung endete am Mittag mit einer Feedbackrunde. Auch wenn das Plenum manchmal übermäßig lange diskutierte, konnte das Landesschülertreffen an diesem Wochenende sehr gut vorbereitet werden. Dazu trug zum einen der gewachsene Zusammenhalt der Mitglieder bei, aber auch alte Mitglieder konnten das Plenum bereichern und neue Inhalte einbringen.

 

 

Plenartagung im Zeichen des Landesschülertreffens

Der Landesschülerrat Sachsen-Anhalt tagte am vergangenen Wochenende, dem 26.2 bis 28.2.2016,  in der Jugendherberge Halle. Die erst im letzten Jahr eröffnete und vollkommen umgebaute Einrichtung trug zu einer guten und produktiven Atmosphäre bei.

 

Das arbeitsreiche Wochenende begann am Freitagabend mit einen Vortrag zum Thema Reichen-Methode an Grundschulen durch Stefan, um unsere neuen Mitglieder mit dem Thema vertraut zu machen. Mit der anschließenden Diskussion über die Vor- und Nachteile dieser Lernmethode legten wir außerdem die Grundlage für eine weitere Beschäftigung mit dieser.

 

Am Samstag beschäftigten wir uns hauptsächlich mit dem im Juni diesen Jahres stattfindenden Landesschülertreffen. Dabei verteilten wir unter allen Mitgliedern die Aufgaben und Positionen vor und während der Veranstaltung und besprachen die zeitliche Einteilung. Außerdem diskutierten wir über das Format der von uns geplanten Podiumsdiskussion.Des Weiteren stand am Abend die Leistungsbewertung in begabungsbasierten Fächern auf der Tagesordnung, wobei wir uns hauptsächlich mit dem Kunstunterricht auseinandersetzten. Wir diskutierten lange über diese Thematik und werden in naher Zukunft eine Stellungnahme dazu veröffentlichen.

 

Am nächsten Morgen stellte Benjamin die Arbeit der Projektgruppe „Integration und Inklusion“ vor und in einer anschließenden Diskussion erörterten wir die Frage, ob Inklusion an Schulen gefördert werden soll und welche Vor- und Nachteile inklusiver Unterricht an Schulen mit sich bringt. Allerdings stand bei dieser Plenartagung nicht nur das produktive Arbeiten im Vordergrund, sondern es gab genügend Möglichkeiten für die im Januar dazu gestoßenen Mitglieder, sich in den Landesschülerrat zu integrieren und neue Freundschaften auszubauen. Leider mussten wir uns auch von unserem langjährigen Plenumsmitglied Marie verabschieden, die den Landesschülerrat schulbedingt verlässt. Wir danken ihr für ihr Engagement und ihre Arbeit im LSR und wünschen viel Erfolg für die Zukunft.

Einsteigerseminar 2016

Das Jahr 2016 begrüßte der Landesschülerrat mit dem traditionellen Einsteigerseminar vom 15. bis zum 17. Januar in Dessau, auf dem wir die neu gewählten Mitglieder in unsere Mitte aufnahmen.

 

Das Wochenende begann mit lustigen Kennenlernspielen, die für eine Auflockerung im neu gemischten Plenum sorgten.

 

Nach einer erholsamen Nacht ging es an die Arbeit. Den neuen Mitgliedern wurde der Landesschülerrat und dessen Arbeitsbereiche vorgestellt. Sie bildeten Projektgruppen, wurden durch ein Seminar in Schülervertretungsarbeit geschult und teilten sich auf die drei Arbeitskreise des Landesschülerrates auf.

 

Da dieses Wochenende immer im Sinne des Einarbeitens steht, stand nur ein inhaltliches Thema auf der Tagesordnung. Wir debattierten über die Verwendung von Hitlers „Mein Kampf“ für Schulzwecke. Die Mitglieder stellen ihre Diskussionsfähigkeiten unter Beweis und so entwickelte sich eine hitzige, aber auch spannende Diskussion über dieses kritische Thema. Nach einer kleinen Pause ging es auch schon mit einer Projektgruppensitzung weiter, in der die Mitglieder sich an die Jahresplanung ihrer Projekte machten. Für die, die in keiner Projektgruppe mitarbeiten, gab es ein kurzes Impulsreferat zum Thema Protokollführung.

 

Der Sonntagmorgen fing mit der ersten Arbeitskreissitzung des Jahres an, auf der die Mitglieder ebenfalls das Jahr voraus planten und viele neue Ideen in die Umsetzung der Aufgaben investierten. Nach einer kurzen Vorstellung der Arbeitsergebnisse wurden Justus Kott und Florian Wenzel, zwei alte Mitglieder des Landesschülerrates, verabschiedet. Sie wirkten eine lange Zeit in der Umsetzung der Ziele des Landesschülerrates mit.

 

Nach viel zu schnell vergangener Zeit stand auch schon das Ende des Einsteigerseminars an und es wurden die Koffer für die Abreise gepackt. Zuvor verabschiedeten wir aber noch das langjährige Vorstandsmitglied Justus Kott und unseren derzeitigen Vorsitzenden Florian Wenzel. Wir danken ihnen für ihre langjährige und produktive Arbeit und wünschen ihnen Erfolg auf ihrem weiteren Lebensweg.

 

Wie jedes Jahr wurden aus Bekanntschaften Freundschaften, die hoffentlich lange über die Legislaturperiode hinaus anhalten.

 

Auf dieser Grundlage kann die Arbeit des Landesschülerrates fortgeführt werden und in ein erfolgreiches Jahr 2016 starten.

 

LSR – Jahresabschluss

Unsere Weihnachtsplenartagung war wie in jedem Jahr ein gelungener Abschluss des Arbeitsjahres des Plenums. Natürlich arbeiten Arbeitskreise, Projektgruppen und Vorstand weiter, allerdings trifft sich das Plenum des Landesschülerrates erst im nächsten Jahr auf dem Einsteigerseminar wieder, dann schon mit den neu gewählten Mitgliedern.

Einen Höhepunkt der Plenartagung war der Besuch des Kultusministers am Freitag, bei dem wir uns in lockerer Runde über aktuelle Geschehnisse in der Bildungspolitik unterhalten konnten. Am nächsten Morgen kamen dann gleich unsere nächsten Gäste vom Kinder- und Jugendring Sachsen-Anhalt und stellten uns ihr Projekt „Jugend Macht Zukunft“ vor. Außerdem bearbeiteten wir unser neues Logo nochmals final. Dies könnt ihr bereits auf unserer Facebook- und unserer Webseite sehen. Die Vorbereitung des Einsteigerseminars im Januar und des Landesschülertreffens im Juni nahmen auch diesmal viel Zeit in Anspruch. Wie sprachen nochmals den Zeitplan durch und veränderten einige Präsentationen und Handreichungen für die neuen Mitglieder. Am Abend beschäftigten wir uns außerdem mit dem Thema Reichen-Methode und eine Vertreterin aus dem Kultusministerium sowie eine Lehrerin präsentierten uns die verschiedenen Methoden zum Lesen-Lernen. Danach kamen wir mit ihnen ins Gespräch und diskutierten über die von uns kritisch angesehene Reichen-Methode.

Für die meisten Mitglieder war es im Kreis der LSR’ler die erste Weihnachts-Plenartagung und so besuchten wir in guter Tradition nach getaner Arbeit den Magdeburger Weihnachtsmarkt und ließen die letzte Tagung vor dem Jahreswechsel mit neu gewonnen und guten Freunden besinnlich ausklingen.

Am Sonntag berichteten die Arbeitskreise und Projektgruppen, was sie über das Jahr geschafft haben. Und diejenigen Mitglieder, die auf dem Einsteigerseminar Anfang des Jahres zu uns gestoßen sind, erzählten, wie ihnen das erste Jahr bei uns gefallen hat. Gemeinsam wurde zusammengetragen, wie die ehrenamtliche Tätigkeit im LSR uns und unsere Fähigkeiten positiv bereichert hat.

Wir freuen uns schon auf die neuen Mitglieder im Januar und hoffen auf viele interessierte und engagierte Mitglieder!

Plenartagung in Wolmirstedt

Am vergangenen Wochenende, vom 30.10. bis 1.11.2015, fand die Plenartagung des Landesschülerrates Sachsen-Anhalt in Wolmirstedt nördlich von Magdeburg statt. Zum ersten Mal nach seiner Wahl zum Vorsitzenden leitete Florian Wenzel unsere Sitzung und bekam dafür viel Lob von allen Seiten. Am Freitag haben wir unsere Positionierung zum Thema „Allgemeinbildung in Schulen“, welche ihr auf unserer Webseite finden könnt, überarbeitet und verabschiedet. Außerdem werteten wir die Ergebnisse aus dem Workshop zum Bau unserer neuen Webseite und Organisationsmanagement zusammen mit fjp>media aus und präsentierten den damals nicht anwesenden Mitgliedern die Struktur der neuen Seite. Am Sonnabend bekamen wir am Vormittag Besuch von einem Jugendoffizier der Bundeswehr, der uns seine Arbeit vorstellte und mit uns über die Aufgabe der Bundeswehr in der politischen Bildung an Schulen diskutierte. Zudem besprachen wir Möglichkeiten zur Zusammenarbeit. Als Überraschungsgast kam unser ehemaliger Vorsitzender Benjamin Oberst noch zu Besuch und schaute sich unsere Arbeit an. Vor dem Mittag diskutierten wir auch über unser neues Logo, auf das ihr schon gespannt sein könnt. Der Nachmittag war thematisch auf die Vorbereitung des Einsteigerseminars und des Landesschülertreffens in 2016 zusammen mit dem ehemaligen Mitglied des Landesschülerrates Philipp Pieloth ausgerichtet. Mit der Flüchtlingsproblematik beschäftigten wir uns am Sonntag. Eine Premiere für uns war dabei, dass wir eine Referentin via Skype aus Hamburg zuschalteten, die uns das Projekt „Schüler helfen Flüchtlingen“ erläuterte. Im Anschluss diskutierten wir darüber und konnten ihr Fragen stellen. Auch in dieser Sache werdet ihr bald noch Neuigkeiten erfahren. Abschließend betrachtet  war es wieder eine sehr arbeitsintensive Plenartagung mit vielen aussagekräftigen Ergebnissen. Unsere nächste Weihnachtsplenartagung findet schon in wenigen Wochen statt.

Perspektiven-Messe in Magdeburg

Am Freitag und Samstag ist der Landesschülerrat auf der Perspektiven-Messe und beantwortet eure Fragen über unsere Aufgaben, den aktuellen Themen, mit denen wir uns beschäftigen und den Rechten und Pflichten von Schülerinnen und Schülern. Außerdem gibt es ein Schülerrechtequiz und viele tolle Preise! Also besucht uns heute und morgen in Halle 1, Stand 117.

Eine Plenartagung der Neuigkeiten

Unsere erste Plenartagung nach der Sommerpause führte uns nach Halle. Dort tagten wir am vergangenen Wochenende (28.08.15-30.08.15) in der neuesten Jugendherberge Sachsen-Anhalts.

Nach der Sommerpause galt einiges zu besprechen und zu planen. Weiterbildung war ein großes Thema für uns. So begrüßten wir eine Dozentin für Medienwissenschaften an der MLU Halle. Sie gab uns unter anderem hilfreiche Tipps für unsere Internetseiten.

Anschließend folgte ein Rhetorik- Und Präsentationsseminar. So gelingen uns Reden und Vorträge noch besser. Es folgte ein weiterer Vortrag zum Thema Flüchtlingspolitik und das Asylbewerberverfahren. Der Landesschülerrat wird in Zukunft öfter mit bildungspolitischen Inhalten in diesem großen Themenfeld zu tun haben. Wir bedanken uns bei den tollen Referenten.

Am Sonntag verabschiedeten wir unseren langjährigen Vorsitzenden Benjamin. Danach erfolgte die Neubesetzung des Amtes. Unser neuer Vorstandsvorsitzender, Florian Wenzel, und sein neuer stellvertretender Vorsitzender, Lukas Hentschel, haben sich bereits bei Facebook vorgestellt und werden dies in Kürze auch hier tun.

Gespräch mit dem Kultusminister Stephan Dorgerloh (SPD)

Heute traf sich ein Teil des Vorstandes unseres Gremiums zu einem Gespräch mit dem Minister Stephan Dorgerloh (SPD). Inhalt waren u.a. unsere anstehenden Großprojekte, die der Minister ausdrücklichst unterstützt. So äußerte er sich positiv zu unserem traditionellen Landesschülertreffen, das nächstes Jahr im Sommer stattfinden wird sowie zum erstmalig von uns geplanten Planspiel Landtag. Politik lebt von Kommunikation und Austausch. Wir freuen uns, dass dies in einem so positiven Klima mit unserem Minister möglich ist.