Zukunftswerkstatt

Home / Zukunftswerkstatt

Ergebnisse der Zukunftswerkstatt beim Landesschülertreffen 2014

In der Zukunftswerkstatt erarbeiteten die Teilnehmer vorherrschende, verbesserungswürdige Problematiken im Bereich Schule und betrachteten mögliche Verbesserungen. Dabei kamen die Schülerinnen und Schüler auf folgende Aussagen:
Viele Schüler sehen eine Undurchsichtigkeit des Haushaltes ihrer Schulen. Ein Problem stellt sich dann dar, wenn Schüler oder Schülervertretungen entsprechende Einsparungen in Schülervertretungsarbeit oder Projektarbeit vornehmen müssen. Ebenfalls äußerten Schüler den Wunsch, mehr Gelder dafür zu nutzen, das Schulgelände sowie das Gebäude zu renovieren beziehungsweise zu erneuern. Im Zusammenhang damit stehen verbesserte Lernmethoden durch das Zur-Verfügung-Stellen von moderneren Schulmaterialien oder Techniken.  Um den entsprechend richtigen Umgang mit dieser Technik zu gewährleisten, werden Einführungsseminare benötigt. Der relativ hohe Altersdurchschnitt der Lehrkräfte könnte diesen Wandel verlangsamen. Schüler wünschen sich zum Teil junge Lehrer, um das Lehrer-Schüler-Verhältnis zu verbessern sowie um das Potential des optimalen Lernklimas auszuschöpfen.

 

Ein weiterer Punkt ist die Gewährleistung des Unterrichtes sowie der Aufsichtspflicht und die damit einhergehende Minimierung des Unterrichtsausfalles.

 

Chancengleichheit motiviert Schüler. Es wurden die Wünsche geäußert, die Objektivität der Lehrer zu optimieren, um damit die Chancengleichheit zu steigern und die Fähigkeiten und Orientierungen der Schüler zu respektieren und zu fördern. Die Grundlage dafür ist, dass der gegenseitige Respekt von Schülern und Lehrern vorhanden ist.

 

Verknüpft mit der vorangegangenen Aussage formulierten Schüler, dass es ausgiebiger Kommunikation zwischen Lehrern und Schülern sowie Schülern und Schülervertretung als auch Schülervertretung und Schulleitung bedarf, um einen Meinungs- und Interessenaustausch aufrechtzuerhalten. Ebenfalls ist eine gut laufende Schülervertretung wichtig, um Zuarbeit zu höheren Gremien wie dem Kreis- oder Landesschülerrat zu unterstützen.

 

LST_Zukunftswerkstatt