News / Landesschülerrat Sachsen-Anhalt / Positionierung

1. September 2023

Der Landesschülerrat empfindet die Auseinandersetzung mit verschiedenen Formaten „Künstlicher Intelligenz“ an Schulen für sehr wichtig und spricht sich deshalb vor allem für eine frühzeitige Aufklärung in weiterführenden Schulen aus. Dabei sprechen wir uns für eine aktive Einbindung in den Schulunterricht aus, zum Beispiel in Form von Kontrollaufgaben der KI-Programme als weitere Form der Aufklärungsarbeit. Grundlegend dafür sind Fortbildungsmaßnahmen für Lehrkräfte und gegebenenfalls auch Workshops zur Sensibilisierung der Lernenden. Auch einer Umsetzung dieser bei Methodentagen, Projektwochen, sowie im späteren Verlauf folgend der Integration in die Unterrichtsarbeit stehen wir positiv gegenüber.

Zugleich ist es wichtig der Schülerschaft in diesem Zuge die Eigenverantwortung nahezulegen. So sollten transparent Vorteile, aber vor allem auch Gefahren und Probleme, die mit der Verwendung und Weiterentwicklung von „Künstlichen Intelligenzen“ einhergehen, vermittelt werden.

In der bisherigen Form sehen wir den Einsatz von „Künstlicher Intelligenz“ im Rahmen der Abiturprüfungen als sinnentfremdend.

Der Landesschülerrat Sachsen-Anhalt

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert